Für Christen

Die Inhalte in dieser Kategorie sind für Christen geschrieben - im weitesten Sinn geht es hier um das Thema "Christliche Mission und Muslime".

Immer wieder werden Muslime im Westen aufgefordert, sich vom "Islamismus", vom "Salafismus", von Terroranschlägen, Ehrenmorden, Antisemitismus usw. zu distanzieren.

Wer diese Forderungen erhebt, stellt Muslime unter einen Generalverdacht und verletzt das Prinzip des gegenseitigen Vertrauens, das eine wichtige Grundlage unseres Zusammenlebens darstellt. Dazu gehört auch, daß sich niemand dieses Vertrauen (wie auch Respekt) erst verdienen muß.

Für viele Christen ist die so genannte Burka - eigentlich handelt es sich um Kleidungsstücke wie den Niqab - eine Anfrage an unsere Toleranz. Wie sollen wir damit umgehen, wenn muslimische Frauen sich komplett verschleiern?

Ich habe zu diesem Thema eine eigene Home Page aufgesetzt, die ich Ihnen ans Herz legen möchte:

Die Haltung der Christen zu "Pegida" ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") und den verschiedenen Ablegern wie "Legida", "Fragida" usw.) ist nicht einheitlich.

Die reformatorische Theologie kennt die fünf Solas: Solus Christus, sola gratia, sola fide, sola scriptura und soli Deo gloria.

Wenn es um das evangelische Gespräch mit Muslimen geht, so möchte ich diese fünf Solas gerne um drei weitere Solas ergänzen:

  • Sola veritas
  • Sola caritas
  • Sola ecclesia

Viele Menschen, auch viele Christen, haben heute Angst vor dem Islam. Vor allem der so genannte Salafismus macht vielen Menschen Angst.

Droht dem "Abendland" mit seiner "christlich-jüdischen Kultur" eine Islamisierung? Müssen bald alle Frauen Kopftuch oder sogar Schleier tragen? Droht die Einschränkung unserer Meinungsfreiheit? Wie lange können Nichtmuslime noch ihre Religion frei ausüben? Müssen Ehebrecher oder Schwule die Steinigung befürchten? Wird unser Leben, unsere Freiheit eingeschränkt, um Rücksicht auf Muslime zu nehmen oder um Islamisten ja nicht zu provozieren?

Muslime geraten heutzutage schnell unter einen Generalverdacht, unser ganzes Leben völlig auf den Kopf stellen zu wollen.

Der Islam wird als eine fremde Religion wahrgenommen, die nicht zu Deutschland gehört, zumal sie ja auch unsere Kultur nicht geprägt hat.